Warum benutzt du keine Bilder und Begriffe wie Engel oder Gott?

von Petra Katharina

Die Fantasiereisen sind sehr wohl ein spiritueller Weg, aber die genannten Begriffe sind mir zu sehr belastet oder besetzt. Der händchenhaltende oder beschützende Engel hat sicher seinen Reiz für das kindliche Vorstellungsvermögen. Da die Meditationen aber auch für Kinder bis etwa 12 Jahren angelegt sind, könnten sich manche abwehrend verhalten, weil sie bereits eine kritische Haltung gegenüber allen religiös anmutenden Begriffen eingenommen haben. Der spirituelle Weg ist nicht denen vorbehalten, die einer Religionsgemeinschaft angehören. Viele Eltern, die sich von der Kirche abgewandt haben, vermeiden alles, was daran erinnern könnte. Das führt zu einer spirituellen Verarmung. Tiefe Glückserfahrungen, Hingabe, Selbstliebe sind nur in der Verbundenheit allem was ist, im Einssein möglich. Für die Erfahrung dieses Einsseins müssen wir nicht „Gott“ oder andere religiöse Begriffe benutzen, es reicht für diese Erfahrung z. B. „die Natur“ zu bemühen. Damit kann sich jeder identifizieren, Kinder, Eltern, Religiöse, Nicht-Religiöse.

Please follow and like us:
0