Wie erklärst du die Wirkung der Fantasiereisen?

von Petra Katharina

Die wunderbare Wirkung von Fantasiereisen ist kein esoterisches Hirngespinst.

Bei der Entwicklung meiner Fantasiereisen in Zusammenarbeit mit Kindern konnte ich feststellen, dass

  • das Einschlafen wesentlich leichter und schneller gelang
  • sich das Allgemeinbefinden besserte und die Kinder insgesamt ausgeglichener waren
  • sich dadurch die Konzentrationsfähigkeit steigerte und positiv auf die schulischen Leistungen auswirkte.

Diese Erfahrungen stehen im besten Einklang mit der Forschung. Denn es gibt wissenschaftliche Erkenntnisse darüber,

  • dass Schlaf die Erinnerung an Positives fördert (Effects of Sleep on Memory and Reactivity for Positive Emotional Pictures,” by Rebecca Spencer et al.,)
  • dass ausreichender Schlaf generell dazu führt, Eindrücke zu verfestigen und Gelerntes zu sortieren.
  • dass Lernen kurz vor dem Einschlafen den größten Effekt auf das Erinnerungsvermögen an die Lerninhalte hat. (News)

Diese Erkenntnisse werden bisher vor allem zur Verbesserung der schulischen Leistungen verbreitet. Außerdem gibt es zahlreiche Untersuchungen über die Wirkung von Visualisierungen auf den Körper. Da finden unglaubliche chemische Reaktionen statt. Die Wirkung einer vorgestellten Handlung z. B. ist fast identisch mit der von tatsächlich durchgeführten Handlungen.
Ich habe nur 1 und 1 zusammengezählt und bin überzeugt, dass diese Erkenntnisse, angewandt auf die Stärkung der gesamten Persönlichkeit, noch effektiver sein müssen, zum einen für die emotionale Stabilität und zum anderen als Grundlage für das Lernen überhaupt, auch in der Schule.

Please follow and like us:
0